Batman: Year One gesehen

Wer es bis zum Kinostart von The Dark Knight Rises nicht mehr aushalten kann, der besorgt sich den neuesten Zeichentrickfilm aus dem Batman Universum. Batman: Year One basiert auf den gleichnamigen Comic von Frank „ich mag die Occupy-Bewegung nicht“ Miller. Wie der Name vermuten lässt dreht sich die Geschichte um Batmans erstes Jahr als Fledermaus. Leider wird nicht beleuchtet, woher er die Fähigkeiten hat, ganze Bäume mit einem Fußtritt zu zerstören, aber man kann ja nicht alles haben.

Der eigentliche Hauptcharakter des Films ist außerdem auch gar nicht Batman, sondern Commissioner Gordon, der da noch gar kein Commissioner ist (glaube ich zumindest … recherchiert das mal). Der nette Brillenträger kommt gleichzeitig mit Bruce Wayne in Gotham City an und muss sich mit der korrupten Polizei auseinandersetzen.

Positiv: relativ düster und ernst, gute Animationen, einige coole Actionszenen.
Negativ: so richtig gut wird der eigentliche Anfang von Batman nicht beleuchtet, plötzlich hat er einen Anzug und kann auch sofort perfekt mit seiner Ausrüstung umgehen, eine Lernphase scheint der Herr Wayne nicht zu brauchen.

Für Batman Fans lohnt sich der Weg in die (Online-)Videothek.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s