The Help gesehen

Happy-Hippo-Film über schwarze Hausmädchen in Amerika. Eigentlich ist ihre Lage in den 60ern in Mississippi zum Kotzen, aber dann wird doch alles gut. Trotz 2,5 Stunden Laufzeit und der etwas zu fröhlichen Grundstimmung war mir im Kinosaal zumindest nicht langweilig. Emma Stone rettet die Hausmädchen aus ihrem Dilemma, indem sie ihre Geschichten in einem Buch veröffentlicht und damit einen Journalistenjob in New York bekommt. Die Schwarzen bleiben dann doch in ihrem Dilemma stecken. Rassenproblematik ist am Ende wohl nicht so wichtig. Hauptsache die sommerlichen Bilder passen und niemand fühlt sich zu sehr Emotional mitgenommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s