Mit Action-Figuren spielen

Plastikfäuste treffen auf Plastikköpfe und eine große Plastikschlägerei nimmt ihren Lauf. Spider-Man springt Robocop gegen die stählerne Plastikbrust und He-Man schleudert seine scharfe Plastikaxt in Richtung Skeletor, der grinsend das Plastikchaos betrachtet.

So in etwa sah es bei mir im Kinderzimmer aus, wenn ich mit meinen Action-Figuren spielte. Ein damaliger Freund und ich führten uns gegenseitig große Schlachten zwischen allerlei Comic-Superhelden, Filmcharakteren und anderen obskuren Merchandising-Produkten vor. Nach den Vorbildern eines guten Crossovers ließen wir die Teenage Mutant Ninja Turtles gegen ein paar Jedi-Ritter antreten, schlug ein Transformer auf Aliens ein und schleuderte Batman seinen Batarang auf Playmobil-Gangster. Letztere sind natürlich keine klassischen Action-Figuren, machten sich aber super als Kanonenfutter.

Als ich über Weihnachten in meinem alten Jugendzimmer saß, fiel mein Blick auf eine Tüte, die unter dem Bett hervorlugte. Zusammen mit einer großen Staubwolke zog ich sie heraus und fand darin folgende Action-Figuren:

Dies waren die letzten Überbleibsel meiner Sammlung. Während ich die Figuren in den Händen hin und her drehte, fiel mir alles wieder ein. Ich hatte die meisten Plastikmännchen vor langer Zeit aussortiert und nur diesen harten Kern, bestehend aus drei Aliens, He-Man, Skeletor und Leonardo behalten. Die Aliens hatte ich selber über mehrere Jahre auf einer Kirmes gekauft, während die anderen Figuren noch von meinem Bruder stammten. Hach, Erinnerungen.

Aber wie sieht es eigentlich heute mit Action-Figuren aus? In Amerika werden sie noch im großen Stil gekauft und gesammelt. Der richtige Nerd öffnet die Verpackung niemals, damit die Sammelobjekte unbeschadet erhalten bleiben und ihren mint-Status nicht verlieren.

Als besonders detailverliebter Hersteller hat sich McFarlane Toys hervorgetan. Todd McFarlane, Erfinder von Spawn, lässt in verschiedenen Reihen allerlei Plastik für Figuren aus Filmen, Comics und Videospielen zusammenkleben. Diese sind allerdings so gut zum Spielen geeignet wie ein Stahlhammer und sollten nur begeistert angestarrt werden. So zum Beispiel dieser Drache aus dem Animationsfilm Beowolf, übrigens eine verkannte Filmperle.

In eine ähnliche Kerbe schlägt die National Entertainment Collectibles Association, die mir vom Namen her ungefähr so sympathisch ist, wie die NRA. Anstatt Schusswaffen gibt es dort aber Action-Figuren wie diese Reihe zu Sin City, die es sogar klassisch in s/w gibt.

Wer einen Nachmittag damit verbringen möchte, sich durch die verschiedenen Hersteller zu klicken, dem empfehle ich als Ausgangspunkt diese Wiki-Seite. Aber passt auf eure Zeit auf. Die kann plötzlich ganz schnell weg sein.

Wie überall im Internet kommt man bei Recherchen zu egal welchem Thema irgendwann auf das 3. Reich. Ich werde hier nicht auf die Figuren verlinken, aber ihr könnt euch sicherlich denken, was es zu dem Thema so alles gibt. Wer also gerne mal eines der Attentate auf Hitler erfolgreich beenden will, der kauft sich die ganze Nazi-Bande als Action-Figuren, setzt sie an einen kleinen Tisch und jagt anschließend alles mit ein paar China-Böllern in die Luft.

Zum Abschluss noch einige positive Highlights. Wie wäre es mit einem sprechenden Albert Einstein, oder einem Jack Bauer, der Türen eintritt oder noch besser, einem Vito Corleone als Marionette.

Zu Action-Figuren zählen im weitesten Sinne auch Barbie-Puppen. Sie sind aus Plastik, Arme und Beine lassen sich bewegen und es gibt tausend verschiedene Varianten. Jetzt habe ich ein düsteres Geständnis zu machen: Ich hatte auch eine Barbie. So eine typische mit rosa Kleid. In jeder guten Gang gibt es auch ein Mädchen, also brauchte ich auch in meiner Action-Figuren-Gruppe ein toughes girl. Vielleicht war ihr soziales Geschlecht aber auch eher männlich.

Advertisements

2 Gedanken zu “Mit Action-Figuren spielen

  1. Was ich ich derzeit im Action-Figur-Markt am meisten vermisse sind die klassischen, alten Star Wars Figuren, wie man sie in den 80er Jahren für rund 7 D-Mark kaufen konnte. Hatte seinerzeit rund ein Dutzend, irgendwann verschenkt, und heute vermisst und nicht mehr zu bekommen. :(

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s